Eine Notmutter kümmert sich in Notsituationen um die Kinder einer Familie, z.B. wenn die Mutter erkrankt ist.

Die Notmutter bereitet Mahlzeiten zu und übernimmt leichte Tätigkeiten im Haushalt. Sie bringt die Kinder in Kindergarten oder Schule und holt sie auch wieder ab. Die Betreuung findet im Haushalt der Familie statt.

Qualifikation der Notmutter

Unsere Notmütter müssen sehr flexibel und spontan sein. Sie sind in der Lage, innerhalb kurzer Zeit einen Bezug zu den anfangs noch fremden Kindern herzustellen und ihr Vertrauen zu gewinnen. Eine Eingewöhnungszeit ist in den meisten Fällen nicht möglich.

Kostenübernahme

Bei Krankheit übernimmt in den meisten Fällen die Krankenkasse die Kosten für eine Notbetreuung (nicht bei Privatversicherten). Den Antrag zur Kostenübernahme muss die Familie bei der jeweiligen Krankenkasse stellen.